Treffen in Leeds/ Großbritannien im Mai 2008




Schulmuseum



Stadtbild von Leeds

Ein weiteres Treffen aller Partnerschulen fand vom 21.5. - 24.5.2008 in Leeds, einer Großstadt in Mittelengland, statt. Daran nahmen von unserer Schule die Lehrerinnen Frau Jacobs, Frau Klein und Frau Buschhüter teil. Auch diesmal hatte das Kollegium der Partnerschule St. Joseph in Purdsey ein interessantes Besichtigungsprogramm für die Besuchergruppe zusammengestellt, so dass sie einen Eindruck von der Geschichte, Kultur und gegenwärtiger Entwicklung der Stadt Leeds bekam. Sehr eindrucksvoll war zum Beispiel der Besuch des lokalen Schulmuseums, in dem man das schulische Leben zur Zeit von Königin Viktoria (Regierungszeit 1837 - 1901) "hautnah" miterleben konnte: Schiefertafel, Rohrstock, Tintenfässer, Holzbänke. Drakonische Strafen waren damals gängige Praxis. Anschließend erfuhr die Lehrergruppe im Textilmuseum, dass sich Leeds vor 150 Jahren maßgeblich wegen der über 160 wasserkraftbetriebenen Webereien und Tuchfabriken entwickeln konnte. Heute ist es eine Bankenstadt mit moderner Architektur, in der die alten, liebevoll renovierten Backsteinbauten der frühen Industrialisierung harmonisch oder kontrastierend integriert sind.




Mehrzweckraum



Präsentation des Comenius-Projekts



Unterrichtsstunde



Bändertanz

Ein weiterer Höhepunkt des Besuchs bildete der Tag an der Primary School St. Joseph im Vorort Purdsey, der mit der Versammlung aller Schüler und etlicher Eltern im Mehrzweckraum begann. Sämtliche Jahrgangsstufen trugen ihre interessantesten Lernergebnisse den Mitschülern und Besuchern vor. Dazu zählten auch Geigen- und Flötenvorführungen. Danach staunten die Lehrer der Partnerländer über die gute technische Ausstattung der Klassen, in denen sie verschiedene Unterrichtsstunden vorgeführt bekamen. Ebenso ungewöhnlich war die fünfzehnminütige gemeinsame Bewegungsübung vor jedem Mathematikunterricht, die auf dem Schulhof abgehalten wurde, sowie die Bändertanzvorführungen der verschiedenen Klassen.

 

 

Die Comenius-Arbeitsgruppe beschloss für das kommende Schuljahr einen Austausch über die Lieblingsspielzeuge in den einzelnen Schulen anzuregen.

 


Treffen in der Slowakei im Oktober 2007


Vom 24.10. - 27.10. fand ein Treffen der Lehrer aller Partnerschulen in Kosice statt. Von unserer Schule nahmen daran Sabine Günther Jeanette Zangs und Julia Zangs teil. Die Kolleginnen in Kosice hatten ein interessantes und vielseitiges Programm organisiert, so dass sich alle Teilnehmer ein umfassendes Bild von der slowakischen Kultur, Landschaft und vom Schulsystem machen konnten. Bei der Zusammenkunft wurden auch die Briefe, die unsere Kinder geschrieben hatten, überreicht und Briefe der Kinder der Partnerländer zur Entwicklung von Brieffreundschaften entgegengenommen. Die Aktivitäten für das Schuljahr 2007/08 wurden beschlossen: Zu Weihnachten sollen Weihnachtslieder in der jeweiligen Landessprache ausgetauscht und gesungen werden. Landestypische Tänze werden eingeübt, gefilmt und als DVD verschickt. Über die unterschiedlichen Osterbräuche sollen sich die Kinder gegenseitig informieren.




Kosice, zweitgrößte Stadt in der Slowakei.



Sie ist etwa so groß wie Krefeld.



Elisabeth-Dom



Karstgebiet im Süden



in einer der vielen Höhlen



Aragonitkristalle an der Höhlendecke



Verkehrsberuhigung bei der Schule



Partnerschule Zakladna Skola sv. Cyrila a Metoda



Traditonelle Begrüßung der Gäste mit Brot und Salz



Kinder der Schule musizieren für die Gäste



Sie singen slowakische Lieder.



In den Klassenräumen sehen die Lehrer Darbietungen der Schüler:



Höhlenforschung



Geografie: Darstellung der Slowakei



Plätzchen verzieren



Gastfreundschaft wird in jeder Klasse gezeigt.



Karte für den Deutsch-unterricht



Ausstellung aller Kalender im Flur



Ausarbeitung der nächsten Aktivitäten



Lehrer der Partnerschulen


GGS Hülser Straße | Hülser Straße 51 | 47918 Tönisvorst | Telefon: 02151 / 705921