Brief vom 27.03.2020


An dieser Stelle können Sie einen Brief der Ministerin Frau Gebauer herunterladen und lesen.

Klicken Sie bitte dazu einfach auf die unterstrichene Überschrift.


Brief vom 25.03.2020


Liebe Eltern,

 

heute Morgen erreichte uns seitens des Schulministeriums folgende Anweisung:

 

„…hiermit werden Sie durch das MSB angewiesen, unabhängig von der Dauer des derzeit ruhenden Schulbetriebs, in diesem Schuljahr keine Schulwanderungen und Schulfahrten, Schullandheimaufenthalte, Studienfahrten und internationalen Begegnungen (Schulfahrten) mehr zu genehmigen und bereits genehmigte Schulfahrten abzusagen.

Ebenso sind schulische Veranstaltungen an außerschulischen Lernorten bis zum Ende des Schuljahres nicht mehr möglich, zum Beispiel der Besuch von Museen sowie kultureller oder sportlicher Veranstaltungen und weitere Projekte mit außerschulischen Partnern.“

 

Deshalb müssen in diesem Schuljahr die Klassenfahrten der 3. Schuljahre, die Abschlussfahrt der OGS, das Fußballturnier in St. Hubert und alle geplanten Klassenausflüge, Klassenfeste, die an außerschulischen Lernorten stattfinden sollten, ausfallen.

 

Bitte beachten Sie diese Anweisung, sollten Sie als Klassenpflegschaft Buchungen für Veranstaltungen vorgenommen haben.

 

Herzliche Grüße,

 

Beate Jacobs

Schulleiterin


Brief vom 21.03.2020 - Ergänzung


Liebe Eltern,

 

folgender Zusatz für die Notbetreuung ist außerdem zu beachten:

 

"Wo ein Ganztagsangebot besteht, ist ab sofort auch eine Betreuung aller Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag sichergestellt. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat."

 

Zur Planung der angebotenen Notbetreuung benötigen wir im Bedarfsfall zwingend zeitnah eine Rückmeldung der betroffenen Familien. Geben Sie uns bitte schnellstmöglich eine Rückmeldung per Mail (192272@schule.nrw.de), sollten Sie eine Notbetreuung benötigen. Nennen Sie dabei bitte die Tage und die Zeiten.

 

Bitte senden Sie den Antrag schnellstmöglich per Fax (02151 – 705928) oder Mail an die Schule bzw. verwenden Sie den Schulbriefkasten.

 

Herzliche Grüße

 

Beate Jacobs


Brief vom 20.03.2020


Liebe Eltern,

 

das Ministerium hat heute eine Nachricht hinsichtlich der angebotenen Notbetreuung geschickt. Demnach wird ab dem 23. März 2020 die bestehende Regelung erweitert:

 

„Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können. […]“

 

Zusätzlich wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet, sodass diese bis einschließlich zum 19. April an sieben Tagen die Woche in Anspruch genommen werden kann (ausgenommen Karfreitag bis Ostermontag).

 

Das benötigte Antragsformular kann auf der Seite des Schulministeriums (www.schulministerium.nrw.de) heruntergeladen werden. Aktuell ist das Formular noch nicht bezüglich der Wochenendtage und der Osterferien verändert. Bitte geben Sie dort bei Bedarf handschriftlich die entsprechenden Tage mit Datum und Uhrzeiten an.

 

Zur Planung der angebotenen Notbetreuung benötigen wir im Bedarfsfall zwingend zeitnah eine Rückmeldung der betroffenen Familien. Geben Sie uns bitte schnellstmöglich eine Rückmeldung per Mail (192272@schule.nrw.de), sollten Sie eine Notbetreuung benötigen. Nennen Sie dabei bitte die Tage und die Zeiten.

 

Bitte senden Sie den Antrag schnellstmöglich per Fax (02151 – 705928) oder Mail an die Schule bzw. verwenden Sie den Schulbriefkasten.

 

B. Jacobs

Schulleiterin

 


Ferienbetreuung OGS


Die Ferienbetreuung in der OGS findet aufgrund der aktuellen Situation nicht statt.

Auch für diesen Zeitraum gelten die Weisungen für die Notbetreuung, d.h. das entsprechende Formular muss für den Antrag verwendet werden.


Grundreinigung


Wir räumen die Klassen aus und bereiten alles für die Grundreinigung vor. Kurzfristig wird die Stadt Tönisvorst die unterrichtsfreie Zeit nutzen und alle Klassenräume grundreinigen.





Elternbrief vom 16.03. - Versorgung mit Material


Liebe Eltern,

 

zunächst möchten wir uns ganz herzlich bei allen Familien für die reibungslose Kooperation in dieser besonderen Situation bedanken.

 

Mit diesem Schreiben möchten wir Sie darüber informieren, wie Sie in der kommenden Zeit mit Ihren Kindern zuhause arbeiten können. Ausdrücklich handelt es sich nicht um verlängerte Osterferien. Die Kinder sollen in dieser Zeit mit Arbeitsmaterialien versorgt werden und diese zuhause erledigen.

 

Alle Jahrgänge veröffentlichen die entsprechenden Wochenpläne auf der Internetseite der Schule (www.ggs-huelserstrasse.de). Sie finden einen Link zu dieser Seite rechts oben auf der Startseite der Homepage.

 

Es werden Aufgaben zu den Unterrichtsfächern Deutsch und Mathematik zusammengestellt. Kinder des 1. und 2. Schuljahres sollten rund 60 Minuten daran arbeiten. Bei Kindern der 3. und 4. Schuljahre sollte die tägliche Arbeitszeit etwa 90 Minuten umfassen.

 

Bei Rückmeldungen bzw. Fragen hierzu nehmen Sie bitte per Mail Kontakt zur Klassenlehrerin bzw. zum Klassenlehrer auf. Die Mailadressen werden den Klassenpflegschaften der entsprechenden Klasse bekannt und klassenintern weitergegeben. Die Klassenlehrerin bzw. der Klassenlehrer wird sich dann zeitnah bei Ihnen melden.

 

ACHTUNG:

Auf der Schulhomepage werden wichtige Informationen veröffentlicht. Bitte schauen Sie regelmäßig auf die Homepage.

 

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute. Bleiben Sie gesund!

 

B. Jacobs T. Stengel

 


Elternbrief vom 16.03. - Notbetreuung


Liebe Eltern,

 

zur Planung der ab Mittwoch angebotenen Notbetreuung (Entlastung des Personals in unverzichtbaren Funktionsbereichen – z.B. im Gesundheitswesen) benötigen wir im Bedarfsfall zwingend zeitnah eine Rückmeldung der betroffenen Familien.

 

Das zu verwendende Formular erhalten Sie im Anhang bzw. können Sie dieses auf der Internetseite des Kreis Viersen unter folgendem Link herunterladen:

https://www.kreis-viersen.de/c12575a80043f9a5/files/53_betreuung_vordruck.pdf/$file/53_betreuung_vordruck.pdf?openelement

Bitte geben Sie den Antrag bis spätestens Mittwoch im Sekretariat der Schule ab oder verwenden Sie den Schulbriefkasten.

 

WICHTIG: Geben Sie uns zusätzlich ab sofort bitte eine Rückmeldung per Mail (192272@schule.nrw.de), sollten Sie eine Notbetreuung ab Mittwoch benötigen. Dies ist aus schulorganisatorischen und sicherheitstechnischen Gründen unerlässlich.

 

B. Jacobs

Schulleiterin


Elternbrief vom 13.03. - Schulschließung


Liebe Eltern,

 

soeben haben wir vom Ministerium eine offizielle Stellungnahme hinsichtlich des Umgangs mit dem Corona-Virus im Schulbereich erhalten:

 

„Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht. […]

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. […]“

 

Es ist aus organisatorischen und sicherheitstechnischen Gründen dringend erforderlich, dass wir frühzeitig erfahren, ob Sie Ihr Kind während der Übergangsregelung Montag und Dienstag nicht zur Schule schicken.

Sie haben zwei Möglichkeiten, Ihr Kind für Montag und Dienstag abzumelden:

1) Schreiben Sie uns bitte eine kurze Mail mit Namen und Klasse Ihres Kindes an folgende Adresse: 192272@schule.nrw.de. Ab sofort möglich!

2) Rufen Sie bitte Montag ab 7:20 Uhr unter 02151 – 705921 im Sekretariat der Schule an.

 

Über ein „Notbetreuungsangebot“ für die Zeit bis zu den Osterferien für Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, werden wir Sie zeitnah informieren.

 

B. Jacobs

Schulleiterin

 


GGS Hülser Straße | Hülser Straße 51 | 47918 Tönisvorst | Telefon: 02151 / 705921