Individuelle Förderung


Die individuelle Förderung der Kinder in der Schuleingangsphase erfolgt:

 

A. Nach folgenden Unterrichtsprinzipien:

 

Individualisierung und Differenzierung

Äußere und innere Differenzierung durch Lerngruppenbildung nach unterschiedlichen Kriterien (z.B. für lehrgangsorientierte Kurse)

 

Selbstgesteuertes Lernen

Entwicklung eigener Lernwege und eigener Zeiteinteilung ( zum größten Teil in vorbereiteter Lernumgebung) Entwicklung von Selbstständigkeit, Selbstverantwortung und Selbsteinschätzung

 

Angeleitetes Lernen

Zur Einführung komplexer Lerninhalte Entwicklung effizienter Lernstrategien und Lernkompetenzen, Förderung leistungsschwächerer und ängstlich-unsicherer Kinder

 

Selbstgesteuertes und angeleitetes Lernen stehen in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander

Die Lehrerin / der Lehrer versteht sich im Lernprozess der Kinder als Anleiter/in und Lernbegleiter/in

 

Sozialformen des Lernens

Schüler lernen miteinander und voneinander – zur Entwicklung der fachlichen und sozialen Bildung
Schüler helfen Schülern – und lernen, Hilfe anzunehmen
Schüler lernen alleine, mit Partner, in Kleingruppen, im Klassenverband, in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen sowie in der gesamten Schulgemeinschaft

 

Lernschritte und Lernfortschritte

Durchgängige Lernstands- und Förderdiagnostik Förder- und Entwicklungspläne für jeden Schüler (evtl. Lerngruppen) Mit Ausrichtung auf die verbindlichen Anforderungen der neuen Lehrplangeneration

 

Schulalltag

Rhythmisierung mit Phasen der Anspannung und Entspannung
Weitgehende Abkehr vom 45- Minuten-Takt

 

 


GGS Hülser Straße | Hülser Straße 51 | 47918 Tönisvorst | Telefon: 02151 / 705921