Herzlich willkommen an der

Gemeinschaftsgrundschule

St. Tönis Hülser Straße

Aktuelles: Sportfest Klasse 2-4 am 6. Juni 2023

Unser Terminkalender

Allgemeines

Der staatliche Bildungs- und Erziehungsauftrag ist in den Richtlinien und Lehrplänen für die Grundschule konkretisiert. Dort wird unter anderem gefordert,

  • alle Schüler unter Berücksichtigung ihrer individuellen Voraussetzungen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung, in den sozialen Verhaltensweisen, sowie in ihren musischen und praktischen Fähigkeiten gleichermaßen umfassend zu fördern,
  • übergreifende Kompetenzen und den Aufbau einer Wissensbasis so zu vermitteln, dass sie den individuellen Lernmöglichkeiten und Erfahrungen der Kinder angepasst sind,
  • durch ermutigende Hilfe die Grundlagen für die gesamte Schullaufbahn zu schaffen,
  • die Lernfreude der Schüler zu erhalten und zu fördern.

Seit dem 01.08.2014 ist die GGS St. Tönis Hülser Straße Schule des Gemeinsamen Lernens. Im Rahmen der Inklusion werden Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf gemeinsam unterrichtet. Des Weiteren orientieren wir uns an dem Inklusionsgedanken und ermöglichen die Teilhabe aller Kinder.

Als Gemeinschaftsgrundschule haben wir zudem den Anspruch, die SchülerInnen auf der Grundlage christlicher Bildungs- und Kulturwerte in Offenheit für die christlichen Bekenntnisse und andere religiöse und weltanschauliche Überzeugungen gemeinsam zu unterrichten und zu erziehen.

Fächerübergreifend und in einer dem Alter der Kinder angemessenen Weise werden die SchülerInnen so auf die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben vorbereitet.

Zur Förderung der sozialen Kompetenzen werden im Unterricht und Schulalltag präventiv vielfältige Maßnahmen durchgeführt und Bedingungen geschaffen, mit denen die Schüler/innen

  • kooperative Lernformen kennen und anwenden lernen
  • lernen, eigene Gefühle wahrzunehmen und zum Ausdruck zu bringen
  • Akzeptanz für Andersartigkeit entwickeln
  • Regeln des Zusammenlebens kennen und einhalten lernen
  • ein Gemeinschaftsgefühl entwickeln
  • die Grundprinzipien der Demokratie kennen und leben lernen
  • ein Handlungsrepertoire erwerben, um sich angemessen in Konfliktsituationen verhalten zu können.

Durch ein gemeinsames und geplantes Handeln aller am Schulleben Beteiligten wird einerseits präventiv gearbeitet, um Krisen- und Konfliktsituationen zu vermeiden, andererseits aber auch reaktiv gearbeitet, um mit Konflikten angemessen umzugehen.